Lundbeck Österreich

Lundbeck ist das führende Unternehmen im Bereich seelische Gesundheit. Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität von psychiatrisch erkrankten Menschen, deren Gleichstellung und die Entstigmatisierung von seelischen Erkrankungen.

Wir von Lundbeck erforschen und entwickeln hochwirksame und sehr gut verträgliche Medikamente. Darüber hinaus engagieren wir uns für einen fairen Zugang zur optimalen Versorgung von Menschen, die von  Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, Alzheimer-Demenz, Parkinson, Bipolaren Störungen und Schizophrenie betroffen sind.

Lundbeck steht für:

Spezialisierung: Durch die Spezialisierung auf Erkrankungen des Zentralnervensystems gewinnen wir in diesem Bereich mehr Erkenntnisse und Wissen. Dies erhöht unsere Effizienz in der Forschung und Entwicklung.

Forschung: Als forschungsbasiertes Unternehmen sind wir ständig bemüht, neue und innovative Therapien zum Wohle der Patienten zu entwickeln.

Flexibilität: Als Spezialisten sind wir schneller und kompetenter als der Mitbewerb.

Vernetzung: Wir geben unser Spezialwissen und unsere Erfahrung an jene weiter, die unsere Ziele teilen - an Patienten und unsere Partner in Forschung und Entwicklung.

Ergebnisse: Der wahre Erfolg besteht darin, dem Patienten besser wirksame und besser verträgliche Therapieoptionen zu bieten.

Image für Lundbeck Österreich Geschichte

UNSERE GESCHICHTE IN ÖSTERREICH

Lundbeck ist ein internationaler Pharmakonzern mit Niederlassung in 57 Ländern, der Sitz der Zentrale befindet sich in Kopenhagen (Dänemark).

Das Unternehmen hat sich auf die Bereiche Neurologie und Psychiatrie spezialisiert - Lundbeck ist bis dato die einzige Pharmafirma, die sich auf dieses Gebiet konzentriert.
 

Lundbeck beschäftigt weltweit ca. 5.300 Mitarbeiter. 75% der Lundbeck Aktien befinden sich im Besitz der Lundbeck Stiftung.

20% des Gesamtumsatzes werden in die klinische Forschung investiert.

Lundbeck Chronologie:

1915: Gründung durch Hans Lundbeck
1960: Spezialisierung auf den Bereich des Zentralnervensystems (ZNS)
1966: Gründung der Lundbeck und Leo Arzneimittel GmbH Tochterfirma der dänischen H. Lundbeck A/S
1987: Trennung von Leo Arzneimittel
1988: Spezialisierung von Lundbeck Österreich auf den Bereich zentrales Nervensystem
1991: Einführung Citalopram (Depression)
1999: Börsengang
2002: Einführung Escitalopram (Depression) und Memantin (Alzheimer)
2002: neuer Geschäftsführer: Mag. Franz Blatnek
2003: Umzug von Lundbeck Österreich in die Dresdner Straße 82 in 1200 Wien
2004: Unterstützung der innenwelt – Initiative für seelische Gesundheit und Lebensqualität – bis zum Jahr 2015
2005: Einführung von Rasagilin (Parkinson)
2006: Einführung von Sertindol (Schizophrenie)
2011: Einführung von Asenapin (Bipolar-I-Störung)
2013: neuer Geschäftsführer: DI Harald Bichler
2014: Einführung von Aripiprazol-Depot (Schizophrenie)
2015: Einführung von Vortioxetin (Depression)
2016: Übertragung von Rasagilin an Ratiopharm Österreich
2016: Umzug von Lundbeck Österreich in die Mooslackengasse 17 in 1190 Wien

Psychische Erkrankungen
in Österreich:

 

Ursache für rund 30%

- aller Krankenstände
- aller Frühpensionen

Cookie Policy
Mit diesem Link verlassen Sie unsere Website! Diese Websites besitzen eigene Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen und unterliegen möglicherweise anderen Standards/Vorschriften und Gesetzgebungen. Falls dies gewünscht ist, klicken Sie auf OK ansonsten auf CANCEL.